[url=//www.andyhoppe.com/] [img]//c.andyhoppe.com/1489920873[/img] [/url]
35. Gold-Silber-Turnier
1. Das Turnier wird nach den Regeln und Bestimmungen des DFB und des BFV in einer Vorrunde und einer Hauptrunde ausgetragen. 2. Es wird mit folgenden Aufstellungen gespielt: D- und E-Junioren 7+1, F- und G-Junioren 6+1. 3. Spielberechtigt sind nur Spieler mit einem geltenden Spielerpass. Dieser ist der Turnierleitung auf Verlangen vorzulegen. 4. Feld 1 Rasenplatz bzw. Feld 4 Kunstrasen sind das von der Turnierleitung aus gesehene rechte Halbfeld, Feld 2 Rasenplatz bzw. Feld 3 Kunstrasen sind das linke Halbfeld.  Das Betreten der Gasse zwischen den Feldern zur Nutzung als Zuschauerraum ist nicht gestattet. 5. Aus organisatorischen Gründen kann von den bei den einzelnen Altersgruppen in der Regel vorgesehenen Spielfeldabmessungen abgewichen werden. 6. Spielzeit in allen Altersgruppen: 15 Minuten ohne Seitenwechsel. 7. Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft spielt in Richtung auf die Turnierleitung und beginnt das Spiel, ggf. mit Kennzeichnungsleibchen. 8. Über die Platzierung entscheiden die Punkte, bei Punktgleichheit die Tordifferenz. Bei gleicher Tordifferenz ist die Mannschaft besser platziert, welche mehr Tore erzielt hat. Ist die Anzahl der erzielten Treffer ebenfalls gleich, gilt der direkte Vergleich. 9. Die Teams auf Platz 1 und 2 sowie der beste Drittplatzierte aus der Vorrunde spielen die Hauptrunde in der Goldgruppe, die Teams auf Platz 4 und 5 sowie der zweite Drittplatzierte in der Silbergruppe.    10. Der Erstplatzierte der Goldgruppe ist der Gesamtturniersieger und gewinnt den Gold- Wanderpokal. Der Silber-Wanderpokal geht an den Erstplatzierten der Silbergruppe. 11. Die Spiele der D- und E-Junioren werden von neutralen Schiedsrichtern geleitet. Die F- und G-Junioren spielen ohne Schiedsrichter. Die im jeweiligen Spielplan erstgenannte Mannschaft pfeift das Spiel an und zum Ende der Spielzeit ab. Unmittelbar nach Spielende meldet die erstgenannte Mannschaft das Spielergebnis an die Turnierleitung. 12. Um einen reibungslosen zeitlichen Ablauf zu sichern, bitten wir die Teilnehmer darauf zu achten, dass die Mannschaften zu den auf dem Spielplan genannten Zeiten an den Spielfeldern erscheinen. 13. Bei einer vom Schiedsrichter ausgesprochenen Zeitstrafe muss der betroffene Spieler die gesamte Dauer der ausgesprochenen Zeitstrafe vom Spielfeld und darf nicht ersetzt werden. Die Zeitstrafe wird durch das Erzielen eines Tores nicht vorzeitig beendet. Im Falle eines Feldverweises ist der betroffene Spieler für das gesamte weitere Turnier gesperrt. 14. Die Schiedsrichterentscheidungen sind verbindlich und nicht anzufechten. Bei eventuellen anderen Streitfragen entscheidet die Turnierleitung. 15. Der Veranstalter haftet nicht bei Verlust oder Diebstahl von Kleidung oder Wertsachen. Jeder Teilnehmer ist für sein Eigentum selbst verantwortlich.
[url=//www.andyhoppe.com/] [img]//c.andyhoppe.com/1489920873[/img] [/url]